Corona-Schnelltest: Anmeldung

Informationen zur Anmeldung

Die Personalien des Testenden wurden mit dem Ausweis (oder ähnliches Dokument) abgeglichen und Testender wurde über die weitere Vorgehensweise aufgeklärt. Im Falle eines positiven Testergebnisses, wurde er aufgefordert sich selbstständig unverzüglich in Quarantäne zu begeben und auf weitere Anweisungen des Gesundheitsamtes zu warten.

Informationen zu diesem Dokument: 
Hiermit erteilen Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Durchführung eines Abstrichs im Nasen-Rachen-Raum (Nasopharynx) mit anschließendem Antigen-Schnelltest zwecks Nachweis einer akuten COVID-19-Erkrankung/ Infektion mit SARS-CoV-2, sowie zu der hiermit einhergehenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Abs.1 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Dazu zählen insb. auch solche personenbezogenen Daten, die gemäß Art. 9 Abs.1 DSGVO einem besonderen Schutz unterliegen (Gesundheitsdaten). So benötigen wir zur Durchführung der Untersuchung gemäß Art. 9 Abs.2 lit. a) DSGVO Ihre ausdrückliche, schriftliche Einwilligung zur Datenverarbeitung. Entnahme des Untersuchungsmaterials: Zur Durchführung des geplanten Tests zwecks Nachweises einer akuten SARS-CoV-2- Infektion/ COVID-19 Erkrankung ist zunächst die Entnahme von Untersuchungsmaterial erforderlich. Dies erfolgt mittels eines Abstrichs im Nasen- Rachen-Raum (Nasopharynx). Der Abstrich erfolgt regelhaft durch entsprechend medizinisch geschultes Personal. Diese Entnahme ist in den meisten Fällen medizinisch unbedenklich. Folgende Unannehmlichkeit/ Risiken können dabei jedoch auftreten:

  • Reizung der Nasenschleimhäute
  • Würgereiz
  • Blutungen im Entnahme-Raum
  • Atemnot/ Atembeklemmungen
  • Niesen/ Husten/ Verschlucken

Unterschrift